Kollagenose-Archiv im Internet

www.sjoegren-syndrom.de
Kollagenose-Archiv
im Internet
30 Jahre Leben mit Lupus Patientenratgeber

www.lupus-selbsthilfe.de

Informationen zum Gesundheitswesen Neue Technologien

Startseite Medizinische Versorgung Forschung Veranstaltungen Fragen und Antworten Foren Neuigkeiten

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Technische Universität Darmstadt Julia Hauke, Stammmutter des Hauses Battenberg/Mountbatten Welterbe Mathildenhöhe Darmstadt, Russische Kapelle Prinzessin Wilhelmine Luise von Hessen-Darmstadt als russische Thronfolgerin Natalia Alexejewna The last tree Die europäische Wetterorganisation EUMETSAT Welterbe Mathildenhöhe, Museum Künstlerkolonie Georg Büchner Das chemische Element 110, Darmstadtium Prinzessin Alix von Hessen und bei Rhein als Zarin Alexandra Fjodorowna von Russland Grube Messel, Fossilienfundstätte bei Darmstadt Mission control der ESA in Darmstadt Mobiler Hühnerstall auf dem Hofgut Oberfeld in Darmstadt Künstlerkolonie Darmstadt, Haus Behrens Prinzessin Elisabeth Alexandra Luise Alice von Hessen-Darmstadt und bei Rhein, Großfürstin Jelisaweta Fjodorowna Flugschau 2008 auf dem August-Euler-Flugplatz auf dem Griesheimer Sand, dem ältesten Flugplatz Deutschlands Burg Frankenstein Baumblüte in Darmstadt Heinrich Emanuel Merck Prinzessin Marie von Hessen und bei Rhein als Zarin Marija Alexandrowna von Russland


Kollagenosen betreffen weltweit mehrere Millionen Menschen. Helfen Sie mit, die Information über Kollagenosen zu verbessern.


Neuigkeiten

Hier finden Sie Informationen chronologisch geordnet, die bei folgenden Internetangeboten neu aufgenommen wurden: www.kollagenose.de, www.lupus-selbsthilfe.de, www.lupus-shg.de, www.sjoegren-syndrom.de und www.lupus-support.de.
Kostenloser Newsletter: Wenn Sie Interesse haben, regelmäßig über Neuigkeiten in Bezug auf die Forschung und Behandlung von Kollagenosen, Lupus erythematodes, Sjögren-Syndrom, Antiphospholipid-Syndrom, Sklerodermie, Autoimmunkrankheiten allgemein und über das Gesundheitswesen informiert zu werden, schreiben Sie eine E-Mail (Bitte hier klicken).


25.7.21 - https://www.kollagenose.de/a.htm
ANAs bei Rheuma-Patient:innen: Was muss im Praxisalltag beachtet werden? https://www.esanum.de

24.7.21 - https://www.lupus-selbsthilfe.de/kontakte.htm
Elinor Cleghorn: Unwell Women: Misdiagnosis and Myth in a Man-Made World. Dutton Books, 2021. https://www.esanum.de
- Die Autorin schrieb als Lupus-Betroffene ein Buch über Fehldiagnosen als Problem der Gender-Medizin -

21.7.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
Coronaimpfung: Risiko von Durchbrucher­krankungen steigt mit Alter und Komorbidität https://www.aerzteblatt.de

16.7.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
Corona-Pandemie: G-BA verlängert erneut Sonderregelung zur telefonischen Krankschreibung und telefonischen ASV-Beratung https://www.g-ba.de

3.7.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
Impfen bei Immundefizienz
Anwendungshinweise zu den von der Ständigen Impfkommission empfohlenen Impfungen. Impfen bei Autoimmunkrankheiten, bei anderen chronisch-entzündlichen Erkrankungen und unter immunmodulatorischer Therapie https://link.springer.com

2.7.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
Antikörpertests reichen für digitales COVID-19-Zertifikat vorerst nicht aus - aber das könnte sich ändern https://www.aerzteblatt.de

29.6.21 - https://www.kollagenose.de/v.htm
SLE: Zulassungsantrag für Voclosporin zur Behandlung der Lupusnephritis https://www.journalmed.de

28.6.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
Überprüfung des Impfschutzes nach Covid-19-Impfung:
Derzeit übernehmen die gesetzlichen Krankenversicherungen noch nicht die Kosten für die Bestimmung der Covid-19-IgG-Antikörper. Es gibt schlichtweg keine Abrechnungsziffer. Da momentan sehr viele Menschen daran interessiert sind, zu erfahren, ob ihr Körper nach erfolgter Impfung gegen Covid-19 einen Immunschutz aufgebaut hat, würde das vermutlich sehr viele Kosten verursachen. Das heißt, die Patienten müssen die Untersuchung selber bezahlen. Wenn es bei Risikomitarbeitern um die Frage der Rückkehr an den Arbeitsplatz geht, könnte vielleicht der Arbeitgeber wegen der Frage der Kostenübernahme angesprochen werden. Wichtig: Es gibt verschiedene Tests zur Überprüfung der Covid-19-Immunität. Der SARS-CoV-2-Nukleocapsid-Antikörper-Test überprüft eine durchgemachte Infektion. Die Ergebnisse sind positiv oder negativ, ein positives Testergebnis ist äquivalent zum positiven PCR-Test, meldepflichtig. Mit dem Covid-19-IgG-Antikörpertest wird 2 bis 4 Wochen nach der Impfung der Impferfolg überprüft. Die Ergebnisse können sich im Hunderter- oder Tausenderbereich bewegen. Wenn keine oder zu niedrige Antikörpertiter aufgebaut werden, wird gegenwärtig eine erneute Blutuntersuchung beispielsweise zehn Wochen nach der Zweitimpfung empfohlen. Falls dann immer noch kein Immunschutz vorhanden ist, wird über eine Drittimpfung mit einem anderen Impfstoff als bisher diskutiert.

11.6.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
Camilla Canepa suffered from an autoimmune blood disease and was taking hormone therapy https://time.news
Kommentar: Vorsicht beim Covid-19-Impfstoff von AstraZeneca bei Autoimmuner Thrombozytopenie (ITP)!

11.6.21 - https://www.lupus-selbsthilfe.de/kontakte.htm
Heiko Nitschke ist seit Jahren schlapp, doch von Ärzten wurde er lange als Simulant hingestellt. Er leidet an einer Autoimmunerkrankung, die man den meisten Betroffenen sogar im Gesicht ansieht, wie auch dem Sänger Seal: Lupus erythematodes https://www.ardmediathek.de

10.6.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
Hinweise des BfArM zur Verwendung von Mund-Nasen-Bedeckungen, medizinischen Gesichtsmasken sowie partikelfiltrierenden Halbmasken (FFP-Masken) https://www.bfarm.de

7.6.21 - https://www.lupus-selbsthilfe.de/kontakte.htm
Sylvia Mehlbeer: Lupus mit Nierentransplantation https://www.stuttgarter-nachrichten.de

3.6.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
Zielgerichtete COVID-19-Therapie: Was können wir von nephrologischen Autoimmunerkrankungen lernen? "Inzwischen werden immer mehr Ähnlichkeiten bei schwerem COVID-19 und dem SLE bzw. mit Autoimmunerkrankungen beschrieben. Es kommt bei schwerkranken COVID-19-Patienten ebenfalls zu einem Anstieg von autoantikörperbildenen Lymphozyten (B-Zellen) sowie zu deren Aktivierung wie bei akuten SLE-Schüben. Auch aPL konnten bei COVID-19 nachgewiesen werden - und die aPL-Konzentrationen korrelierten mit der Schwere der Erkrankung. Auch klinisch gibt es interessante Parallelen: Eine wegweisende Studie aus Deutschland zeigt, dass eine frühe Nierenbeteiligung (Proteinurie, Hämaturie) bei COVID-19 prognosebestimmend sein kann - wie es auch beim SLE der Fall ist.
(...) Immunmodulatorische Therapien, die bei nephrologischen Autoimmunerkrankungen wie dem SLE eingesetzt werden oder sich in der Testung befinden, könnten auch bei schweren COVID-19-Verläufen erfolgversprechend sein (...). Wir erhoffen uns durch neue diagnostische Möglichkeiten für Patienten eine verbesserte Risikoabschätzung sowie gezieltere Therapieansätze auch für nicht-COVID-19 assoziierte Immunphänomene." https://nachrichten.idw-online.de
Kommentar: Es wäre fantastisch, wenn bessere Covid-19-Therapien zu besseren Lupustherapien führen würden.

31.5.21 - https://www.kollagenose.de/s.htm
Warum der Grippe-Impfstoff 2009 eine Schlafstörung ausgelöst hat
Bei der Autoimmunkrankheit Narkolepsie sind bestimmte Hirnzellen zerstört, Hypocretin-Zellen. Diese Zellen produzieren den Botenstoff Hypocretin, der unter anderem den Schlaf und den gesunden Tag-Nacht-Rhythmus steuert. https://www.br.de

16.5.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
SARS-CoV-2 vaccination responses in untreated, conventionally treated and anticytokine-treated patients with immune-mediated inflammatory diseases https://ard.bmj.com/
Kommentar: Die Studie untersucht die Immunantwort auf eine Impfung gegen Covid-19 mit dem mRNA-Impfstoff von Biontech/Pfizer bei Patienten mit systemischen Autoimmunerkrankungen. Einer von zehn Patienten entwickelte keine SARS-Cov-2-IgG-Antikörper und keine neutralisierende Aktivität gegen SARS-Cov-2, während dies nur bei einem von hundert Gesunden der Fall war. Es empfiehlt sich, 2-4 Wochen nach der Zweitimpfung die IgA- und IgG-Covid-19-Antikörper im Blut bestimmen zu lassen.

Heterologe COVID-19-Impfung mit mehr vorübergehenden Nebenwirkungen assoziiert https://www.aerzteblatt.de

14.5.21 - https://www.lupus-selbsthilfe.de/kontakte.htm
Raphael Williams hat seltene Autoimmunkrankheit - was genau ist eine IgG4-assoziierte Erkrankung? https://www.rtl.de

14.5.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
Diese 38 Corona-Schnellteststellen gibt es in Darmstadt https://www.echo-online.de

10.5.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
Lupus erythematodes: Viele Lupus-Patienten sind verunsichert wegen Corona-Impfung https://www.aerztezeitung.de

10.5.21 - https://www.lupus-selbsthilfe.de/kontakte.htm
Richard Spieß: Rad statt Rollstuhl - Ein MS-Kranker will anderen Mut machen https://www.schwaebische.de

8.5.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
Prof. Peter Kern: Zeit gewonnen durch Mutationen: "B.1.1.7 ist das Beste, was uns passieren konnte" https://www.n-tv.de
Prof. Peter Dabrock: Gesellschaft nach der Pandemie - Wir werden uns manches nicht verzeihen können https://www.spiegel.de

7.5.21
Lupus Austria: Leben mit Lupus - Online event Montag, 10.05.2021 um 19:00 bis 20:00 Uhr https://www.prorare-austria.org

6.5.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
BfarM: Übersicht Covid-19-Antigentests https://www.bfarm.de

4.5.21 - https://www.lupus-selbsthilfe.de/kontakte.htm
Mayra Röhrke: Lupus https://www.oz-online.de

3.5.21 - https://www.kollagenose.de/for.htm
Einblicke in den systemischen Lupus Erythematosus-Markt, Epidemiologie-Segmentierung, Pipeline-Therapien und wichtige Akteure in der Branche https://www.icrowdde.com

2.5.21 - https://www.lupus-selbsthilfe.de/kontakte.htm
Yasmina Filali: Morbus Bechterew https://www.vox.de

1.5.21 - https://www.lupus-selbsthilfe.de/kontakte.htm
Rainald Grebe: Vaskulitis https://www.rtl.de
Gerren Taylor: Lupus https://www.bildderfrau.de

27.4.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
Charité eröffnet Ambulanz für COVID-19-Therapie mit monoklonalen Antikörpern
Eingesetzt werden sollen die monoklonalen Antikörper Casirivimab/Imdevimab (Regeneron) und Bamlanivimab (Eli Lilly), die die Bundesregierung im Januar angeschafft hatte.
Die neue Antikörperambulanz auf dem Charité-Campus im Berliner Bezirk Mitte soll die Lücke zwischen ambulanten Patienten und Krankenhaus schließen. Einen Termin für die einmalige Infusionstherapie in der Ambulanz können nur die behandelnden Haus- oder Fachärzte vereinbaren, nicht Patienten selbst. Gedacht ist das Angebot etwa für Menschen mit Immunsuppression wegen Chemotherapie oder Organ­transplantation, chronischen Nierenerkrankungen, Übergewicht (BMI von 35 und darüber), COPD, Lun­gen­fibrose und für Menschen mit Down-Syndrom. Eine Reihe weiterer Voraussetzungen muss erfüllt sein: Möglich ist die Therapie nur bei Erwachsenen, die maximal milde bis moderate Symptome aufweisen und dies seit nicht mehr als fünf Tagen. https://www.aerzteblatt.de

27.4.21 - https://www.kollagenose.de/o.htm
Klinische Studie prüft neue Therapie gegen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa
Forscher des Exzellenzclusters "Precision Medicine in Chronic Inflammation" haben eine neue Therapie gegen Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (CED) wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa entwickelt. Eine klinische Studie der Phase II soll nun zeigen, dass der Wirkstoff "Olamkicept" sicher und wirksam ist. Ergebnisse werden im Sommer erwartet.
Anders als andere Antikörper gegen Interleukin (IL)-6 blockiert Olamkicept (...) nicht das komplette Signalmolekül, sondern nur einen bestimmten Signalweg. Dadurch werde das Immunsystem weniger stark unterdrückt und Nebenwirkungen vermieden, berichtet Co-Autor Professor Philip Rosenstiel. Das Besondere an Olamkicept ist, dass es gezielt nur einen Teil der IL-6-Wirkung über den sogenannten IL-6-Trans-Signalweg hemmt. Indem wir gezielt nur den Trans-Signalweg blockieren, bleibt der für eine gesunde Immunreaktion wichtige klassische IL-6-Signalweg ungestört. https://www.gesundheitsstadt-berlin.de
Kommentar: Könnte Olamkicept auch bei rheumatischen Autoimmunerkrankungen wie beispielsweise Lupus interessant sein? Es scheint gezielter als Tocilizumab zu wirken.

27.4.21 - https://www.kollagenose.de/t.htm
Neuer Therapieansatz bei Colitis ulcerosa erstmals angewendet: Treg-Therapie https://idw-online.de

26.4.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
Rote-Hand-Brief zu COVID-19 Vaccine Janssen Injektionssuspension: Zusammenhang zwischen Impfstoff und dem Auftreten von Thrombosen in Kombination mit Thrombozytopenie https://www.akdae.de

RKI: Epidemiologisches Bulletin 16/21 https://www.rki.de

25.4.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
Neuer Covid-Atemdetektor: Einmal pusten, bitte!
Eine polnische Firma hat ein Gerät entwickelt, das Coronaviren im Atem nachweisen soll. Sollte der Detektor tatsächlich bald auf den Markt kommen, könnte es die bisherigen Testabläufe vereinfachen. https://www.tagesschau.de
Kommentar: In diese Richtung könnte es gehen. Wenn es funktioniert, könnten an jeder Ecke solche Geräte aufgestellt werden, um das SARS-Cov-2-Virus zu identifizieren - und das weltweit. Vielleicht ein wichtiger Baustein in der Bekämpfung der Pandemie.

24.4.21
Anfrage: Wir suchen nach Menschen mit SLE oder Lupus-Nephritis, die Interesse daran haben, in einem kurzen telefonischen Interview einige kleine Gesundheitsfragebögen zur Beurteilung der Lebensqualität zu besprechen, die aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt wurden. Dabei geht es vor allem darum, eine gute Verständlichkeit der Fragebögen sicherzustellen und festzustellen, ob die Übersetzung dem Original entspricht. Die Fragenbögen selbst müssen nicht beantwortet werden und Ihre Teilnahme ist anonym. Für Ihre Mithilfe wären wir sehr dankbar! Bitte melden Sie sich spätestens bis zum 21. Mai per E-Mail an anja.schwalm@as-uebersetzungen.de oder telefonisch 06691/9274850.

22.4.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
Großbritannien meldet 168 Blutgerinnsel-Fälle in Zusammenhang mit AstraZeneca-Impfung https://www.tagesschau.de
Kommentar:: Interessant: Nachdem das deutsche PEI Sinvusvenenthrombosen als Folgewirkung der Impfung mit dem Covid-19-Impfstoff von AstraZeneca aufgedeckt hat, rückt Großbritannien mit den eigenen Zahlen heraus.

Weltweite Umfrage der World Lupus Federation unter Lupus-Patienten: Die Hälfte der Befragten erlebt reduzierten Zugang zur Gesundheitsversorgung aufgrund der COVID-19-Pandemie https://www.ots.at

Long Covid: Die heilende Impfung https://www.doccheck.com/de

16.4.21
GlaxoSmithKline: Digitaler Lupus-Tag für Patienten, 8.5.21, 9.00-13.15 Uhr
Informative Vorträge mit vielen Tipps und Alltagshilfen sowie Fragerunden mit Expert*innen rund um das Thema Lupus. https://lupustag.fortbildungsserver.de

3.4.21 - https://www.lupus-selbsthilfe.de/kontakte.htm
Jasmine Jüttner (GNTM): Lupus https://www.promiflash.de

30.3.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
Zusammenhang zwischen Astra­Zeneca-Impfstoff und Thrombo­zytopenie erklärt, aber Kausalität nicht bewiesen
Nach einer AZD1222-Impfung kam es bei den Betroffenen durch Autoimmun-Antikörper, die sich vor allem gegen den Plättchenfaktor 4 der Thrombozyten richtet, über eine Aktivierung an deren Fc-Rezeptor zu einer Thrombozytenaggregation. https://www.aerzteblatt.de

27.3.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
COVID-19: Thrombosen durch SARS-CoV-2-Antikörper
Tübinger Forscher fanden eine Erklärung für die Häufigkeit von thromboembolischen Ereignissen bei intensivpflichtigen COVID-19 Patienten. Sie wiesen nach, dass SARS-CoV-2-Antikörper Apoptosen bei Thrombozyten auslösen und auf diese Weise Thrombosen verursachen können. https://www.gelbe-liste.de/

Thrombosen nach COVID-19-Impfung: Theorie zur Pathogenese, Testung und Therapie https://www.aerzteblatt.de

25.3.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
Corona-Pandemie: Doppel-Mutante breitet sich in Indien aus
In Indien breitet sich eine Kombination der britischen und der südafrikanischen Variante des Coronavirus aus. Sie soll noch ansteckender und möglicherweise auch resistent gegen die meisten Impfstoffe sein. https://www.tagesschau.de

24.3.2021, Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ): Rote-Hand-Brief zu COVID-19 Vaccine von AstraZeneca: Risiko von Thrombozytopenie und Gerinnungsstörungen
Sehr selten wurde nach Impfung mit dem COVID-19-Impfstoff von AstraZeneca eine Kombination aus Thrombose und Thrombozytopenie beobachtet, in einigen Fällen einhergehend mit Blutungen. Trotz eines möglichen Zusammenhangs überwiegen die Vorteile gegenüber den Risiken.
Angehörige der Gesundheitsberufe sollten auf Symptome einer Thromboembolie und/oder Thrombozytopenie achten. Die Geimpften sollten angewiesen werden, sofort einen Arzt aufzusuchen, wenn sie nach der Impfung Symptome wie Kurzatmigkeit, Brustschmerzen, Beinschwellungen oder anhaltende Bauchschmerzen entwickeln. Außerdem sollten alle Personen, die nach der Impfung neurologische Symptome aufweisen, wie starke oder anhaltende Kopfschmerzen oder verschwommenes Sehen, oder bei denen nach einigen Tagen auf der Haut Blutergüsse (Petechien) außerhalb des Verabreichungsortes der Impfung auftreten, umgehend einen Arzt aufsuchen. Die Berichte schließen Fälle ein, die sich als venöse Thrombosen in ungewöhnlichen Bereichen wie Sinusvenenthrombose, Mesenterialvenenthrombose sowie arterielle Thrombose präsentierten, bei gleichzeitiger Thrombozytopenie. Die meisten Fälle traten innerhalb der ersten 7 bis 14 Tage nach der Impfung und bei Frauen unter 55 Jahren auf. Die Produktinformationen werden aktualisiert.

20.3.21 - https://www.kollagenose.de/l.htm
Fatigue bei Lupus - Begleiterkrankungen, Medikamente oder spezifische Organschäden https://www.medical-tribune.de
Kommentar: Ein sehr guter Artikel, dem fast nichts hinzuzufügen ist!

18.3.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat heute die Corona-Sonderregeln für die Ausstellung von Krankschreibungen, für ärztlich verordnete Leistungen und Krankentransporte sowie für die telefonische Beratung in der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung über den 31. März hinaus um weitere drei bzw. sechs Monate verlängert. Er reagiert damit auf das anhaltend hohe Infektionsgeschehen. Ziel ist es, Arztpraxen zu entlasten und direkte Arzt-Patienten-Kontakte so gering wie möglich zu halten. https://www.g-ba.de

17.3.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
Kostenlose Schnellteststelle Darmstadt-Innenstadt vor der Einhorn-Apotheke, Ludwigsplatz 1, Mo-Sa 9.30-17.00 Uhr. Vorher online Terminvereinbarung notwendig unter https://www.einhorn-apotheke.de/. Weitere Stellen in Darmstadt sind unter anderem das Testzentrum auf dem Messplatz und das Testzentrum im "Huckebein". Alle Adressen zur kostenfreien Testung auf Covid-19 in Hessen hier https://www.corona-test-hessen.de/. Derzeit gibt es einen kostenlosen Schnelltest pro Woche.

17.3.21 - https://www.kollagenose.de/a.htm
Wissenschaftler der Universitätsmedizin Mainz entdecken Auslöser für die Autoimmunerkrankung APS
Prof. Dr. Wolfram Ruf: "Wir konnten (...) jetzt zeigen, dass alle krankheitsauslösenden Effekte des APS primär durch die Bindung der Antiphospholipid-Antikörper an eine einzige Zielstruktur in den Blutgefäßen hervorgerufen werden", so Ruf. Bei der Zielstruktur handelt es sich um einen Protein-Lipid-Komplex aus dem Protein (Eiweiß) EPCR (Endothel-Protein-C-Rezeptor) und dem Lipid (Fett) Lysobisphosphatidsäure (LBPA). Wie die Mainzer Forscher in der Studie "Lipid presentation by the protein C receptor links coagulation with autoimmunity" berichten, spielt der EPCR-LBPA-Komplex auf Immunzellen die entscheidende Rolle bei der Entstehung des APS. Binden die Antiphospholipid-Antikörper daran, aktiviert das komplexe zelluläre Prozesse, die zu einer vermehrten Blutgerinnung ebenso wie der Produktion des Botenstoffs Interferon-a führen. Daraufhin vermehren sich wiederum die B-Lymphozyten, welche neue Antiphospholipid-Antikörper produzieren. Auf diese Weise verstärkt sich die Autoimmunreaktion immer weiter. https://idw-online.de/de/news765004

2.3.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
Deutsche Rheuma-Liga: Impfstoffe gegen Corona: Hinweise für Rheuma-Betroffene https://www.rheuma-liga.de/

Umfrage der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie zu Impfungen gegen Covid-19 https://www.covid19-rheuma.de

14.2.21 - https://www.lupus-support.de/dorothea_maxin.htm
Corona-Lockdown? Hier gibt es auch schon ein paar gute Ideen...

Dieburger Schüler zaubern ein Lächeln ins Pflegeheim
Corona-Briefaktion: Jugendliche der Alfred-Delp-Schule in Dieburg schildern, wie sie den Lockdown überstehen und spenden so Kraft an die Bewohner im Altenheim. https://www.echo-online.de

Südhessen: Ehrenamtliche Hilfe beim Homeschooling
Eine Initiative von Studierenden soll Schüler und Eltern während der Corona-Schulschließung unterstützen. Es werden kostenlose Nachhilfestunden mit individuellen Tutoren angeboten. https://www.echo-online.de, https://naklar.io/

13.2.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
PCR-Tests ab kommender Woche wieder für alle mit Symptomen https://www.aerzteblatt.de

COVID-19: Tocilizumab senkt Sterberisiko in RECOVERY-Studie https://www.aerzteblatt.de

11.2.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
Immunsuppression: Dermatologen empfehlen SARS-CoV-2-Impfung https://www.aerzteblatt.de

SARS-CoV-2: Asthmaspray mit Budesonid verhindert schwere Verläufe
Dass Steroide den Verlauf einer Erkrankung günstig beeinflussen können, hat dann die Recovery-Studie gezeigt. Patienten unter einer niedrigdosierten Behandlung mit Dexamethason hatten in der Phase-3-Studie COVID-19 häufiger überlebt. Steroide gehören seither bei schweren Verläufen zum Behand­lungs­standard. https://www.aerzteblatt.de

11.2.21 - https://www.lupus-shg.de
Bessere Erreichbarkeit wegen der Corona-Pandemie: Dorothea Maxin beantwortet Ihre Fragen zu Lupus, Sjögren-Syndrom und Kollagenosen. Hotline immer Donnerstags 19.00-20.00 Uhr, Tel. 06151/4993055.

10.2.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
Führen Autoimmunerkrankungen zu schweren Covid-19-Fällen?
Autoantikörper greifen Gewebe im eigenen Körper an. Sie könnten für einige der schlimmsten Covid-19-Verläufe verantwortlich sein. Darauf deuten immer mehr Studien hin. https://www.spektrum.de

8.2.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
SARS-CoV-2: Bei abwehrgeschwächten Patienten verändert sich das Virus schneller https://www.aerzteblatt.de
Ein über 70-jähriger Mann [wurde] behandelt, der an COVID-19 erkrankt war. Der Patient litt an einem MALT-Lymphom ("Mucosa Associated Lymphoid Tissue"), das zuvor mit Vincristin, Prednisolon, Cyclophosphamid und Rituximab behandelt worden war.
Kommentar: SARS-Cov-2-Mutationen können in abwehrgeschwächten Patienten entstehen, die mit Medikamenten behandelt werden, wie sie auch in der Rheumatologie vorkommen.

29.1.21 - https://www.kollagenose.de/l.htm
FDA genehmigt Voclosporin (Lupkynis), erste orale Behandlung für Lupus-bedingte Nierenerkrankungen https://www.nach-welt.com

26.1.21 - https://www.kollagenose.de/ver.htm
13. Deutscher Sjögren Tag 2021
am 08.Mai 2021 im großen Hörsaal am Klinikum rechts der Isar in München.
Informationstag für Patienten und Angehörige
Teilnahme kostenfrei
Anmeldung: HNO-Direktion Katharina Himmelstoß
Tel. 089 4140-2370
E-Mail: hno@mri.tum.de

26.1.21 - https://www.kollagenose.de/s.htm
Sjögren Syndrom (?) und mehr - Beitrag im Forum der Deutschen Rheuma-Liga https://forum.rheuma-liga.de

21.1.21 - https://www.kollagenose.de/c.htm
Atteste für Impfungen: Formlose Bescheinigung ausreichend https://www.aerzteblatt.de

Corona-Impfstoffproduktion in Marburger BioNTech-Werk ab Februar
Das Mainzer Unternehmen BioNTech darf in seinem neuen Werk in Marburg den Corona-Impfstoff herstellen; das zuständige Regierungspräsidium Gießen habe die Produktion des Mittels in der Anlage in der mittelhessischen Stadt genehmigt, teilte die hessische Landesregierung am Freitag in Wiesbaden mit. BioNTech kündigte an, dass es wie geplant beim Produktionsbeginn im Februar bleibe. Dem Unternehmen zufolge vergehen zwischen der Herstellung und Freigabe des kontrollierten Vakzins dann üblicherweise etwa 4 Wochen. https://www.journalmed.de/

Russischer Impfstoff Sputnik V: möglicherweise Produktion in Deutschland https://www.journalonko.de

19.1.21 - https://www.lupus-selbsthilfe.de/aerzte.htm
Behandlungsfehler in Heppenheimer Psychiatrie
In der Vitos-Klinik wurde nun ein folgenschwerer Fehler begangen, der schließlich zum Tod des Patienten führte: Das Rheuma- und Krebsmedikament Methotrexat (MTX), das der 78-Jährige einmal die Woche einnahm, wurde vom diensthabenden Stationsarzt (...) als tägliche Dosis verordnet und in der elektronischen Patientenakte eingetragen. In der Folge fiel die Überdosierung zunächst niemandem auf, auch nicht der Oberärztin, die für die regelmäßigen Visiten zuständig war. https://www.fr.de
Kommentar: Das Dokumentationssystem sollte bei solchen Fehlmedikationen Alarm schlagen.


13.1.21 - https://www.kollagenose.de/for.htm
Die Zahlen der Covid-19-Infizierten nehmen aktuell in Deutschland wieder deutlich zu. Für eine wissenschaftliche Erhebung werden Patient*innen mit einem Sjögren-Syndrom gesucht, die sich mit dem Corona-Virus infiziert haben oder hatten. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Krankheitssymptome aufwiesen oder keine wesentlichen Beschwerden während der Infektion hatten. Über eine Kontaktaufnahme per E-Mail (benedikt.hofauer@mri.tum.de) oder telefonisch über 089 4140 2390 würde ich mich sehr freuen.
PD Dr. med. Benedikt Hofauer
Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München
Ismaningerstr. 22
81675 München
https://www.sjoegren-erkrankung.de


Das Licht leuchtet in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht auslöschen können. Die Bibel, Neues Testament, Johannes 1,5

Das Licht leuchtet in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht auslöschen können.
Die Bibel, Neues Testament, Johannes 1,5



Neuigkeiten im Jahr 2020

Januar 2020 Februar 2020 März 2020 April 2020 Mai 2020 Juni 2020 Juli 2020 August 2020 September 2020 Oktober 2020 November 2020 Dezember 2020

Neuigkeiten im Jahr 2019

Januar 2019 Februar 2019 März 2019 April 2019 Mai 2019 Juni 2019 Juli 2019 August 2019 September 2019 Oktober 2019 November 2019 Dezember 2019

Neuigkeiten im Jahr 2018

Januar 2018 Februar 2018 März 2018 April 2018 Mai 2018 Juni 2018 Juli 2018 August 2018 September 2018 Oktober 2018 November 2018 Dezember 2018

Neuigkeiten im Jahr 2017

Januar 2017 Februar 2017 März 2017 April 2017 Mai 2017 Juni 2017 Juli 2017 August 2017 September 2017 Oktober 2017 November 2017 Dezember 2017

Neuigkeiten im Jahr 2016

Januar 2016 Februar 2016 März 2016 April 2016 Mai 2016 Juni 2016 Juli 2016 August 2016 September 2016 Oktober 2016 November 2016 Dezember 2016

Neuigkeiten im Jahr 2015

Januar 2015 Februar 2015 März 2015 April 2015 Mai 2015 Juni 2015 Juli 2015 August 2015 September 2015 Oktober 2015 November 2015 Dezember 2015

Neuigkeiten im Jahr 2014

Januar 2014 Februar 2014 März 2014 April 2014 Mai 2014 Juni 2014 Juli 2014 August 2014 September 2014 Oktober 2014 November 2014 Dezember 2014

Neuigkeiten im Jahr 2013

Januar 2013 Februar 2013 März 2013 April 2013 Mai 2013 Juni 2013 Juli 2013 August 2013 September 2013 Oktober 2013 November 2013 Dezember 2013

Neuigkeiten im Jahr 2012

Januar 2012 Februar 2012 März 2012 April 2012 Mai 2012 Juni 2012 Juli 2012 August 2012 September 2012 Oktober 2012 November 2012 Dezember 2012

Neuigkeiten im Jahr 2011

Januar 2011 Februar 2011 März 2011 April 2011 Mai 2011 Juni 2011 Juli 2011 August 2011 September 2011 Oktober 2011 November 2011 Dezember 2011

Neuigkeiten im Jahr 2010

Januar 2010 Februar 2010 März 2010 April 2010 Mai 2010 Juni 2010 Juli 2010 August 2010 September 2010 Oktober 2010 November 2010 Dezember 2010

Neuigkeiten im Jahr 2009

Januar 2009 Februar 2009 März 2009 April 2009 Mai 2009 Juni 2009 Juli 2009 August 2009 September 2009 Oktober 2009 November 2009 Dezember 2009

Neuigkeiten im Jahr 2008

Januar 2008 Februar 2008 März 2008 April 2008 Mai 2008 Juni 2008 Juli 2008 August 2008 September 2008 Oktober 2008 November 2008 Dezember 2008

Neuigkeiten im Jahr 2007

Januar 2007 Februar 2007 März 2007 April 2007 Mai 2007 Juni 2007 Juli 2007 August 2007 September 2007 Oktober 2007 November 2007 Dezember 2007

Neuigkeiten im Jahr 2006

Januar 2006 Februar 2006 März 2006 April 2006 Mai 2006 Juni 2006 Juli 2006 August 2006 September 2006 Oktober 2006 November 2006 Dezember 2006

Neuigkeiten im Jahr 2005

Januar 2005 Februar 2005 März 2005 April 2005 Mai 2005 Juni 2005 Juli 2005 August 2005 September 2005 Oktober 2005 November 2005 Dezember 2005

Neuigkeiten im Jahr 2004

Januar 2004 Februar 2004 März 2004 April 2004 Mai 2004 Juni 2004 Juli 2004 August 2004 September 2004 Oktober 2004 November 2004 Dezember 2004

Neuigkeiten im Jahr 2003

Januar 2003 Februar 2003 März 2003 April 2003 Mai 2003 Juni 2003 Juli 2003 August 2003 September 2003 Oktober 2003 November 2003 Dezember 2003

Neuigkeiten im Jahr 2002

Januar 2002 Februar 2002 März 2002 April 2002 Mai 2002 Juni 2002 Juli 2002 August 2002 September 2002 Okober 2002 November 2002 Dezember 2002

Neuigkeiten im Jahr 2001

Neuigkeiten bis Ende April 2001 Mai 2001 Juni 2001 Juli 2001 August 2001 September 2001 Oktober 2001 November 2001 Dezember 2001





Hier finden Sie Erläuterungen medizinischer Fachbegriffe:

Hessenweb - Medizinisches Wörterbuch http://www.hessenweb.de



(Diese Seite wurde am Datum des letzten Neueintrags aktualisiert.)


Für die Informationen, die unter den hier angegebenen Internetadressen angeboten werden, können wir keine Haftung übernehmen. Alle Angaben ohne Gewähr. Es gilt der auf der Internetseite https://www.disclaimer.de angegebene Haftungsausschluss.


Top


Verantwortlich für den Inhalt und die Gestaltung dieser Webseiten:
Dipl.-Psych. Dorothea Maxin, Gervinusstr. 47, D-64287 Darmstadt - Germany - Kontakt