www.sjoegren-syndrom.de www.lupus-selbsthilfe.de
Patientenratgeber Lupus erythematodes, Sjögren-Syndrom, Antiphospholipid-Syndrom, Kollagenosen
taz - die tageszeitung
Nachrichten und Hintergründe - DW-WORLD - Deutsche Welle
Nachrichten und Hintergründe
Kollagenose-Archiv
im Internet
Patientenratgeber
20 Jahre Leben mit Lupus   Nie wieder Krieg Amnesty International - Stoppt die Folter
Informationen zum Gesundheitswesen Neue Technologien
Startseite Medizinische Versorgung Forschung Veranstaltungen Fragen und Antworten Foren Neuigkeiten

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Die Speicherstadt im Hamburger Hafen Zugvögel bei St. Peter-Ording Sonnenuntergang in Strucklahnungshörn Blick nach Pellworm von Strucklahnungshörn aus Blick zum Nordstrand-Damm Blick auf den Deich nach Husum Magnolienblüte in Darmstadt Blick nach Pellworm von Strucklahnungshörn aus Zugvögel bei St. Peter-Ording Schaf mit zwei Lämmchen auf dem Deich bei Finkhaushalligkoog ICE in Hamburg Zugvögel bei St. Peter-Ording Sonnenuntergang in Strucklahnungshörn Blick nach Pellworm von Strucklahnungshörn aus


Neuigkeiten im Juli 2009       

Hier finden Sie Informationen chronologisch geordnet, die bei folgenden Internetangeboten neu aufgenommen wurden: www.kollagenose.de , www.lupus-selbsthilfe.de , www.lupus-shg.de , www.sjoegren-syndrom.de und www.lupus-support.de. Newsletter: Wenn Sie Interesse haben, regelmäßig über Neuigkeiten in Bezug auf Forschung und Behandlung von Kollagenosen, Lupus erythematodes, Sjögren-Syndrom, Antiphospholipid-Syndrom, Sklerodermie und über das Gesundheitswesen informiert zu werden, schreiben Sie eine E-Mail.

29.7.09
Einladung zum Gruppentreffen der Selbsthilfegruppe PSA am Samstag, den 8.8.09 um 14.00 Uhr, und der Selbsthilfegruppe 40+ am Samstag, den 15.8.09 um 15.00 Uhr, in Darmstadt in den Räumen des Paritätischen Wohlfahrtsverbands, Poststr. 9 (gegenüber Hauptbahnhof). Infos: Renate Hirsch, E-Mail: renatehirsch (at) t-online.de.

26.7.09 - http://www.lupus-selbsthilfe.de/kontakte.htm
Klennneee Lupine http://lupi-steff.spaces.live.com/

25.7.09 - http://www.kollagenose.de/foren.htm
Lupus-Forum für Euch http://www.lupus-forum.de

25.7.09 - http://www.lupus-selbsthilfe.de/kontakte.htm
Lupus-Seite von Claudia http://www.volkmann-hamburg.de/claudia/lupus/

22.7.09 - http://www.kollagenose.de/o.htm
Zu wenig Magensäurebildung führt zu Osteoporose - nur Calciumgluconat, nicht Calciumcarbonat resorbierbar http://www.journalmed.de/newsview.php?id=26530
Kommentar: Dieses sehr interessante Ergebnis führt hoffentlich dazu, dass möglichst bald von der Pharmaindustrie mehr Kalziumpräparate auf Kalziumglukonatbasis angeboten werden, die zudem besser magenverträglich sind als Kalziumkarbonat - und hoffentlich ohne künstliche, schädliche oder unverträgliche Süssstoffe wie Sorbit und Saccharin-Natrium.

13.7.09
Für eine weltweit angelegten Marktforschungsstudie zum Thema "Zufriedenheit von Lupus-Patienten (SLE) mit ihrer bestehenden Medikation und Bedürfnisse bezüglich zukünftiger Medikamente" werden Teilnehmer zwischen 18 und 65 Jahren gesucht bis zum 15.7.09. Die Onlinebefragung dauert ca. 25 Minuten für jeden Teilnehmer, es wird eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 25,- Euro wahlweise per Überweisung oder Verrechnungsscheck ausgezahlt. Alle Angaben werden vertraulich behandelt und sind anonym.
Kontakt: Anja Peper, Tel.: 040/32506690, info (at) mafo-peper.de

12.7.09 - http://www.lupus-selbsthilfe.de/kontakte.htm
Hirntumor: Beginn oder Ende? http://www.schraepler.info

7.7.09
Einladung zum Gruppentreffen der Selbsthilfegruppe 40+ am Samstag, den 18.7.09 um 14.00 Uhr in Darmstadt in den Räumen des Paritätischen Wohlfahrtsverbands, Poststr. 9 (gegenüber Hauptbahnhof). Infos: Renate Hirsch, E-Mail: renatehirsch (at) t-online.de.

6.7.09 - http://www.kollagenose.de/gesund.htm
Pralle Pipeline gegen schwerste und lebensbedrohliche Krankheiten: Über 300 neue Wirkstoffe gegen teils lebensbedrohliche Krankheiten sollen bis 2013 auf den Markt kommen. http://www.aerztezeitung.de/suchen/default.aspx?query=pralle&sid=556420

3.7.09 - http://www.kollagenose.de/s.htm
Schweinegrippe: Klinik testete Patientin trotz Hinweisen nicht. Trotz des hausärztlichen Vermerkes "Verdacht auf H1N1" wurde eine Patientin in der Klinik nicht entsprechend untersucht und stattdessen nach Hause geschickt. http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/infektionskrankheiten/schweinegrippe/?sid=556357

3.7.09
Einladung zum Gruppentreffen der Selbsthilfegruppe Psoriasis-Arthritis am Samstag, den 11.7.09 um 14.00 Uhr in Darmstadt in den Räumen des Paritätischen Wohlfahrtsverbands, Poststr. 9 (gegenüber Hauptbahnhof). Infos: Renate Hirsch, E-Mail: renatehirsch (at) t-online.de.

1.7.09 - http://www.lupus-shg.de/bericht-lodotra.htm
Ergänzung der Seite:
Artikel zu Lodotra® in der Beilage der Ärzte Zeitung vom 30.6.09:
Neuroendokrinoimmunologe: Es gibt eine bislang noch unpublizierte Studie, in der herauskam, dass sich unter der Gabe von Lodotra® die HPA-Achse (Hypothalamus-Hypophysen-Nebennierenrinden-Achse), nachts erholt. Wenn sich dieer Befund bewahrheitet, würde quasi jeder RA-Patient von der zeitversetzten Gabe profitieren.

Mail-Anfrage: Ich bin Lupus-Patientin und nehme seit Anfang Mai Lodotra® ein und bin dadurch von meiner acht bis neunjährigen "Vielschlafphase" erlöst worden. Statt wie bis Anfang Mai täglich zehn bis elf Stunden Schlaf, benötige ich nur noch acht bis neun Stunden und kann auch endlich wieder früher aufstehen, d. h. nicht mehr bis um 11 Uhr oder 11.30 Uhr schlafen, sondern zwischen 8 und 9.30 Uhr aufstehen. Leider fehlt mir bisher die Erklärung dafür. Was genau meinen Sie mit "HPA-Achse erholen" ? Das würde mich sehr interessieren.

Neuroendokrinoimmunologe: Das sind tatsächlich unveröffentlichte Daten, die von einer englischen Gruppe erhoben wurden. Sie zeigen, dass sich die durch die Entzündung gestörte HPA-Achse unter Lodotra wieder erholt. Wir warten auch auf die Veröffentlichung, aber die englischen Kollegen sind etwas langsam. Erholung bedeutet: Der Körper produziert wohl unter Lodotra wieder mehr körpereigenes Cortisol in der Nebenniere. Das ist vorteilhaft, weil die Steuerung der Cortisolproduktion den körpereigenen Regulationsmechnismen besser gehorcht. Das kann langfristig auch zu einer generellen Verbesserung der Krankheitsaktivität führen.



Neuigkeiten im Jahr 2009
Juni 2009 Mai 2009 April 2009 März 2009 Februar 2009 Januar 2009

Neuigkeiten im Jahr 2008
Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 August 2008 Juli 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2007 Januar 2008

Neuigkeiten im Jahr 2007
Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 September 2007 August 2007 Juli 2007 Juni 2007 Mai 2007 April 2007 März 2007 Februar 2007 Januar 2007

Neuigkeiten im Jahr 2006
Dezember 2006 November 2006 Oktober 2006 September 2006 August 2006 Juli 2006 Juni 2006 Mai 2006 April 2006 März 2006 Februar 2006 Januar 2006

Neuigkeiten im Jahr 2005
Dezember 2005 November 2005 Oktober 2005 September 2005 August 2005 Juli 2005 Juni 2005 Mai 2005 April 2005 März 2005 Februar 2005 Januar 2005

Neuigkeiten im Jahr 2004
Dezember 2004 November 2004 Oktober 2004 September 2004 August 2004 Juli 2004 Juni 2004 Mai 2004 April 2004 März 2004 Februar 2004 Januar 2004

Neuigkeiten im Jahr 2003
Dezember 2003 November 2003 Oktober 2003 September 2003 August 2003 Juli 2003 Juni 2003 Mai 2003 April 2003 März 2003 Februar 2003 Januar 2003

Neuigkeiten im Jahr 2002
Dezember 2002 November 2002 Okober 2002 September 2002 August 2002 Juli 2002 Juni 2002 Mai 2002 April 2002 März 2002 Februar 2002 Januar 2002

Neuigkeiten im Jahr 2001
Dezember 2001 November 2001 Oktober 2001 September 2001 August 2001 Juli 2001 Juni 2001 Mai 2001 Neuigkeiten bis Ende April 2001



Liebe Besucher dieser Webseite!

Um die Zusendung von Werbe-E-Mails zu verringern, werden die E-Mail-Adressen auf diesen Seiten stets mit Leerzeichen vor und nach dem "(at)" (anstelle des @) angegeben. Wir bitten um Ihr Verständnis.





Hier finden Sie Erläuterungen medizinischer Fachbegriffe:

Hessenweb - Medizinisches Wörterbuch http://www.hessenweb.de/index.php?id=lexikon




(Diese Seite wurde am Datum des letzten Neueintrags aktualisiert.)


Für die Informationen, die unter den hier angegebenen Internetadressen angeboten werden, können wir keine Haftung übernehmen. Alle Angaben ohne Gewähr. Es gilt der auf der Internetseite http://www.disclaimer.de angegebene Haftungsausschluss.


Top


Verantwortlich für den Inhalt und die Gestaltung dieser Webseiten:
Dipl.-Psych. Dorothea Maxin - Gervinusstr. 47, D-64287 Darmstadt - Germany - Kontakt