Kollagenose-Archiv im Internet

www.sjoegren-syndrom.de
Kollagenose-Archiv
im Internet
25 Jahre Leben mit Lupus Patientenratgeber

www.lupus-selbsthilfe.de

Informationen zum Gesundheitswesen Neue Technologien

Startseite Medizinische Versorgung Forschung Veranstaltungen Fragen und Antworten Foren Neuigkeiten

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

L

"Lupus" kommt vom lateinischen Ausdruck für "Wolf". Die Hautveränderungen erinnerten die Ärzte vor 150 Jahren, als die Krankheit benannt wurde, an einen Wolfsbiss. Seit den 1950er Jahren kann Lupus besser behandelt werden und diese Art Hautveränderungen tritt kaum noch auf.


Laktoseintoleranz:

Laktoseintoleranz http://www.gesundheitsinformation.de

Laktoseintoleranz http://www.kup.at

Leflunomid (Arava®):

Public Citizen Calls for Ban on Leflunomide http://www.medscape.com

Leukämie:

Neuer Forschungsansatz bei Leukämie: Gesunde Zellen sollen Hinweise auf die Krankheitsentstehung liefern http://www.schattenblick.de
Anmerkung: Dies könnte auch ein Ansatz für die Lupus-Forschung sein.

Lichtempfindlichkeit:

Licht http://www.seilnacht.tuttlingen.com

Lichtsinn: Farbensehen, Farbmischung, Komplementärfarben, Farbtheorien, Farbenblindheit http://www.egbeck.de

The World Health Organization recommends that no person under 18 should use a sunbed http://www.who.int

Lichtschutz:

Titandioxid aus Sonnenschutzmittel verschmutzt Strände https://www.aerzteblatt.de

Hawaii verbietet bestimmte Sonnencremes
Das Problem sehen Wissenschaftler vor allem in zwei Inhaltsstoffen: Octinoxat und Oxybenzon, beide in Hawaii nun verboten. https://www.aerzteblatt.de

Gesundheits-Gefahr durch Sonnencreme? Die häufigsten Mythen http://deutsch.medscape.com

Schicke Hüte: Susanne Schmitt in Darmstadt http://www.schmitthut.de/

Lichturtikaria:

Patienten mit Lichturtikaria für Studie gesucht http://www.aerztezeitung.de

Lifitegrast:

US-Zulassung: Integrin-Antagonist lindert Sicca-Syndrom http://www.aerzteblatt.de
Der Wirkstoff Lifitegrast bindet an LFA-1 und verhindert so die Interaktion mit ICAM-1. Dies verhindert, dass die T-Zellen durch die Freisetzung von Zytokinen eine chronische entzündliche Reaktion unterhalten können.

Livedo reticularis:

Ruft Warfarin bei älteren Menschen Livedo reticularis hervor? http://www.medscape.com

Lodotra®:

Erfahrungsbericht zu Lodotra®: http://www.lupus-selbsthilfe.de/lodotra.htm
Hinweis: Bei Lodotra® handelt es sich um ein Prednison mit einer verzögerten Wirkstofffreisetzung 4 - 5 Stunden nach der Einnahme. Wird es in den Abendstunden eingenommen, steigen die Wirkspiegel erst in der zweiten Nachthälfte. Einer Phase-III-Studie zufolge wurde dadurch die Morgensteifigkeit bei rheumatoider Arthritis um 23 Prozent verringert. Das liegt daran, dass die für die Krankheitsaktivität verantwortliche Zytokinfreisetzung einer zirkadianen Tagesrhythmik unterliegt, die in den frühen Morgenstunden am höchsten ist.
Markeinführung Lodotra® zum 15.4.09. Lodotra® ist ein Prednison mit verzögerter Wirkstofffreisetzung, dass abends eingenommen wird und in den Morgenstunden, wenn die Aktivität bei entzündlich-rheumatischen Erkrankungen am höchsten ist, seine Wirkung entfaltet.

Zirkadiane Rhythmik wird zur Therapie bei Rheumatoider Arthritis genutzt http://www.aerztezeitung.de

Horizon Pharma plc Announces Collaboration With Alliance for Lupus Research to Study RAYOS(R) (prednisone) Delayed-Release Tablets in Systemic Lupus Erythematosus http://www.lupusresearch.org.
Man kann der Studie, bei der es um die Objektivierung des guten Effekts von Lodotra®/Rayos® auf die morgendliche Fatigue bei Lupus geht, nur jeden Erfolg wünschen. Letztendlich ist damit auch eine mögliche Zulassung von Lodotra®/Rayos® bei Lupus denkbar. Dadurch würden die lästigen und diskriminierenden Off-label-Anträge für Lupus-Patienten entfallen. Hoffentlich denken die Studiendesigner daran, vor allem Lupus-Patienten mit morgendlicher Abgeschlagenheit miteinzubeziehen, da Lodotra®/Rayos® bei diesem Subtyp offenbar am besten wirkt.

Luftröhre:

Ärzte retten junge Mutter mit stammzell-maßgeschneiderter Luftröhre http://www.aerztezeitung.de

Lungenkrebs:

Gen erklärt Lungenkrebs bei Nichtrauchern http://www.aerzteblatt.de

Lupus erythematodes discoides:

DermIS http://www.dermis.net

Lupus erythematodes mucosae oris:

DermIS http://www.dermis.net

Lupus erythematodes profundus

DermIS http://www.dermis.net

Lupus erythematodes tumidus:

DermIS http://www.dermis.net

Medikamenteninduzierter Lupus erythematodes:

Antinuclear Antibody-Negative, Drug-Induced Lupus Caused by Lisinopril http://www.medscape.com

Subakut-kutaner Lupus erythematodes:

DermIS http://www.dermis.net

Lupus: Systemischer Lupus erythematodes/Lupus erythematodes visceralis/Lupus erythematosus disseminatus

Übersichtsartikel:

Diagnostik und Therapie des systemischen Lupus erythematodes http://www.aerzteblatt.de

Rheumaliga Schweiz: Systemischer Lupus erythematodes (der Download startet beim Anklicken)

Versteckte Hinweise auf der Haut: Bildergalerie zu rheumatischen Erkrankungen http://www.medscapemedizin.de

Lupus erythematodes: Der Wolf in dir http://news.doccheck.com

Der besondere Fall: Wolf im Hirn http://www.deutschlandfunk.de

Dermis http://www.dermis.net

Lupus http://lupus.webmd.com

NCBI: Systemic lupus erythematosus http://omim.org

Systemic Lupus Erythematosus and Sjogren Syndrome http://www.medscape.com

The Arthritis webpages of drdoc on-line, Südafrika: http://www.arthritis.co.za

Sociéte tunisienne d'informatique médicale - Site de dermatologie http://stim-dermato.tripod.com

Brinks R, Fischer-Betz R, Sander O, Richter J, Chehab G, Schneider M. Age-specific prevalence of diagnosed systemic lupus erythematosus in Germany 2002 and projection to 2030. Lupus. 2014 Jun 13 http://www.ncbi.nlm.nih.gov
Kommentar: Die erste deutsche Studie zur Häufigkeit des systemischen Lupus erythematodes ergibt eine Prävalenz von 37/100.000 entsprechend einer Zahl von etwa 31.000 Betroffenen im Jahr 2002. Das Verhältnis von Frauen zu Männern betrug 4 : 1. Die Studie beruht auf der Auswertung von Krankenkassen-Daten und ergibt deswegen eine erste wirklich belastbare Schätzung. Der im Vergleich zu Untersuchungen aus anderen Ländern relativ geringe Frauenanteil könnte möglicherweise auf einen noch recht hohen Anteil undiagnostizierter Lupusfälle bei Frauen zurückgehen (Gender-Effekt). Da die Schätzungen auf den ICD-Kodierungen beruhen, könnte es auch sein, dass sich unter den SLE-Diagnosen ein Anteil von Hautlupusfällen verbirgt. Welche Lupus-Patientin hat nicht schon erlebt, dass auf den Arztbefunden statt M32 (SLE) das Kürzel L93 (Hautlupus) vermerkt war, oder umgekehrt? Dies könnte bei den Männern zu einem im Vergleich zu den Frauen überproportionalen Anstieg führen, da der Männeranteil beim Hautlupus höher ist. Möglicherweise könnten auch beide Faktoren eine Rolle spielen. Jedenfalls spiegelt die bei den ICD-Diagnosen gefundene Relation von Frauen zu Männern nicht die in den Selbsthilfegruppen und Arztpraxen beobachtete Geschlechterverteilung des systemischen Lupus mit Männern als seltene Ausnahme wider. Weitere Studien aus Daten von Krankenversicherungen sollten folgen, um Trends bei der SLE-Diagnose (Anstieg des Frauenanteils?) zu überprüfen und die Häufigkeit des Hautlupus zu ermitteln.

Gemeinsam gegen Morbus Crohn und Lupus: Susanne Augustin und die Gruppe Splashing Hills sammeln Spenden zugunsten der Lupus Foundation of America und Crohn's and Colitis UK http://www.leetchi.com

Inaktivität, Isolation und Auswirkungen auf das tägliche Leben sind die Hauptanliegen von Menschen, die mit Lupus leben http://www.finanznachrichten.de

Pathogenese:

What Is the Etiology of SLE? http://www.medscape.com

Neue Risiko-Gene entdeckt http://www.pharmazeutische-zeitung.de
Kommentar: Die Studien fanden Mutationen in folgenden Genen, die dazu beitragen, das Lupus-Risiko zu erhöhen:
BANK1 --> Die abweichenden Varianten könnten zu einem Daueralarm der B-Zellen führen. Die Hyperaktivität der B-Zellen ist ein Charakteristikum des SLE,
Integrin alpha M (ITGAM) --> Das Protein ITGAM beeinflusst unter anderem die Adhäsionsfähigkeit von Leukozyten an den Endothelien,
ITGAX, Integrin alpha X --> erfüllt eine ähnliche Funktion wie ITGAM,
KIA1542 --> KIA1542 wird benötigt, um die DNA-Informationen in Protein zu übersetzen,
PXK --> PXK steuert ein Protein, das Signale überträgt und komplexe Prozesse in den Zellen kontrolliert,
TREX1 --> möglicherweise für Störungen bei der Apoptose, dem programmierten Zelltod, verantwortlich. Das Protein TREX1 spielt normalerweise bei der Apoptose eine Rolle. Es dringt in den Kern einer geschädigten Zelle ein und verdaut dort die DNA. Bei einer Mutation im Gen setzt das fehlgebildete Protein an einer beliebigen Stelle der Zelle an. Das Immunsystem lässt sich dadurch in die Irre führen und bildet Antikörper gegen TREX1.

Analysis of HLA DR, HLA DQ, C4A, FcyRIIa, FcyRIIIa, MBL, and IL-1Ra Allelic Variants in Caucasian Systemic Lupus Erythematosus Patients Suggests an Effect of the Combined FcyRIIa R/R and IL-1Ra 2/2 Ge http://www.medscape.com

Familial systemic lupus erythematosus in Finland http://www.ncbi.nlm.nih.gov

Die Sonderstellung des systemischen Lupus
US-Forscher haben alle bisherigen Daten zur Analyse des gesamten Genoms bei 17 Autoimmunerkrankungen auf Gemeinsamkeiten hin durchforstet. Sie melden: Offenbar nimmt SLE eine Sonderstellung ein.
http://www.aerztezeitung.de

Wie eine Virusinfektion zur Autoimmunkrankheit führen könnte
Virusinfektionen können an der Entstehung der Autoimmunkrankheit Lupus beteiligt sein. Das haben Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) herausgefunden. Demnach lösen Botenstoffe des Immunsystems die Krankheit aus, wenn ihre Produktion nach überstandener Virusinfektion nicht wieder gesenkt wird. Die Ergebnisse könnten langfristig einen neuen Ansatz für Therapien von Autoimmunkrankheiten eröffnen. https://idw-online.de

Systemischer Lupus Erythematodes: Defekt der körpereigenen "Müllabfuhr" lässt Mäuse an Lupus erkranken http://www.laborpraxis.vogel.de

Forscher entdecken zentralen Entzündungsschalter
Ein internationales Forscherteam unter Beteiligung des Bonner Universitätsklinikums hat einen zentralen Schalter entschlüsselt, der beim systemischen Lupus erythematodes (SLE) die Entzündungsreaktion befeuert. Bei der auch "Schmetterlingsflechte" genannten Autoimmunerkrankung werden verschiedene Organe durch entzündliche Prozesse angegriffen. Die Wissenschaftler sehen in dem Forschungsergebnis einen potenziellen Ansatzpunkt für effektivere Therapien. https://idw-online.de

DNA-Crash durch Sonnenlicht
"Wir haben gezeigt, wie der UV-Anteil in der Sonnenstrahlung zur Schädigung des Erbguts in den Zellen und dadurch zu einer Alarmierung des Immunsystems führt", berichtet Dr. Winfried Barchet, Leiter der Emmy Noether-Gruppe "Immunerkennung viraler Nukleinsäuren" am Institut für Klinische Chemie und Klinische Pharmakologie des Universitätsklinikums Bonn.
"Nach unseren Ergebnissen kommt bei der Vermittlung der für Lupus typischen Symptome dem erst vor wenigen Monaten neu entdeckten Immunrezeptor cGAMP-Synthase (cGAS) eine entscheidende Rolle zu", sagt Dr. Barchet. Aus Körperzellen freigesetzte DNA wird von Immunzellen aufgenommen und dort normalerweise durch das Enzym TREX1 abgebaut. Ist die Erbsubstanz jedoch durch UV-Strahlung geschädigt, wird nach den Erkenntnissen der Bonner Forscher TREX1 unwirksam. Die geschädigte DNA bleibt zurück und aktiviert nun den Signalweg über den cGAS-Rezeptor - das Immunsystem wird fehlalarmiert. http://www3.uni-bonn.de
Kommentar: Das sind sehr interessante Forschungsergebnisse. Vielleicht könnte sich daraus endlich die Entwicklung von Medikamenten gegen die Photosensibilität bei Lupus ergeben.

Selbstmord und Müllabfuhr: Warum greifen Antikörper körpereigene Zellen an? http://www.scinexx.de

Systemic lupus erythematosus: a model for atherogenesis? http://rheumatology.oupjournals.org

Autoimmunerkrankungen - Neue Immunregulation und Biomarker
Wenn B-Zellen durch sogenannte Antigene aktiviert werden, differenzieren sie zu Antikörper-produzierenden Plasmazellen. Wie lange eine Plasmazelle im Körper überlebt und Antikörper produziert, hängt stark von ihrem sogenannten BCMA-Rezeptor und den Überlebensregulatoren BAFF und APRIL ab: Die Botenstoffe BAFF und APRIL aktivieren diesen Rezeptor und lösen ein Überlebenssignal aus, durch das lebensverlängernde Gene angeschaltet werden. Allerdings müssen den Plasmazellen auch Grenzen gesetzt werden, sonst wird der Organismus mit Antikörpern überflutet und es kann zu einer Autoimmunreaktion kommen?, sagt Meinl. ?Wir konnten in Kooperation mit Kollegen aus München, Berlin und Stockholm nun zeigen, dass das Enzym gamma-Sekretase als Gegenspieler wirkt, der die Immunreaktion dämpft, indem er BCMA abschneidet.? https://idw-online.de

Über die Entwicklung der Plasmazellen
Wiener Molekularbiologin erforscht den Einfluss des Genregulators Blimp1 http://derstandard.at

Autoantikörper und die Zellen, die sie machen
Über Jahrzehnte hielt sich in der Immunologie das Dogma, dass (Auto)antikörper nur von kurzlebigen Plasmablasten und Plasmazellen, die durch eine chronische (Auto)antigen-vermittelte B-Zell-Stimulierung entstehen, sezerniert werden. Kürzlich konnte jedoch gezeigt werden, dass Plasmazellen unter bestimmten Bedingungen in Nischen im Knochenmark und entzündeten Geweben für Monate bis Jahre überleben können. Diese langlebigen Plasmazellen, die resistent auf Immunsuppressiva sind und auch nicht durch B-Zell-depletierende Therapien eliminiert werden, sezernieren unabhängig von der weiteren Existenz eines Antigen-Stimulus kontinuierlich (Auto)antikörper. http://link.springer.com

Greiling TM et al.: Commensal orthologs of the human autoantigen Ro60 as triggers of autoimmunity in lupus. Sci Transl Med. 2018 Mar 28;10(434) https://www.ncbi.nlm.nih.gov
Kommentar: Eine sehr interessante Studie, in der endlich einmal auf das Ro-Autoantigen fokussiert wird.

Epstein-Barr-Virus schaltet Risikogene für Autoimmun­erkrankungen an https://www.aerzteblatt.de

Schubauslösende Medikamente: "Liste schubauslösender Medikamente bei Lupus erythematodes und photosensibilisierender Stoffe" http://www.lupus-support.de/medikamente.htm

Krankheitsbild:

Lupus erythematodes: Variabel wie ein Chamäleon http://www.pharmazeutische-zeitung.de

Organbeteiligungen bei Lupus Erythematodes http://www.lupus-selbsthilfe.de/organe.htm

Statement from the Lupus Foundation of America: What is Lupus? http://www.finanznachrichten.de
http://photos.prnewswire.com

Spirituelles Wohlbefinden und Coping bei Sklerodermie, Lupus erythematodes und malignem Melanom https://www.ncbi.nlm.nih.gov

Herz:

Patientenfreundlich und präzise: Herz-MRT verbessert Diagnostik der Herzbeteiligung bei Lupus https://www.alphagalileo.org

Niere:

Lupus Nephritis: First ACR Guidelines Published http://www.medscape.com

LupusUK: Lupus and the Kidneys. Broschüre über Nierenbeteiligung bei Lupus, Englisch. http://lupusuk.org.uk

Neurologische Beteiligung:

Die vielen Gesichter des L. erythematodes: ZNS-Beteiligung bei fast allen Patienten - zumindest in milder Form / Neue Therapieoptionen mit Biologicals http://www.aerztezeitung.de

Cognitive Dysfunction in Neuropsychiatric Systemic Lupus Erythematosus http://www.medscape.com

Systemic Lupus Erythematosus Trials: Successes and Issues http://www.medscape.com

High proportions of dementia among SLE patients: A big data analysis. https://www.ncbi.nlm.nih.gov
Kommentar: Eine Studie ergab, dass systemischer Lupus mit einem signifikant erhöhten Risiko für die Entwicklung einer Demenz verbunden ist. Das Risiko war dreifach höher als in der Vergleichsgruppe. Eine frühere Studie zeigte bei Lupus ein doppelt so hohes Risiko wie die Vergleichsgruppe, vgl. https://www.ncbi.nlm.nih.gov. Die Autoren empfehlen, besonders bei Patienten mit einem früh einsetzenden unklaren kognitiven Abbau eine mögliche zugrundeliegende Lupuserkrankung abzuklären. Zu beachten ist, dass ZNS-Lupus auch heute noch nicht sicher diagnostiziert werden kann, weil bildgebende Verfahren häufig unauffällig sind. Umgekehrt sollte auch bei vermeindlichen "Burn out"-Symptomen mit Wortfindungs- und Gedächtnisstörungen nicht nur an psychische Ursachen, sondern auch an die Möglichkeit einer früh beginnenden Demenz gedacht werden. Ursache bei Lupus-bedinger Demenz kann zum Beispiel eine vaskuläre Demenz oder ein Antiphospholipidsyndrom sein. Bei Lupus-bedingten kognitiven Störungen kann schon eine versuchsweise Gabe von 20 mg Prednison pro Tag über einige Tage hinweg einen Hinweis auf eine organische Ursache geben, wenn sich die kognitiven Symptome bessern.

Verdauungssystem:

Lupus erythematosus and nutrition: a review of the literature http://www.ncbi.nlm.nih.gov

Anti-sm autoantibodies of systemic lupus erythematosus cross react with dietary plant proteins http://www.ncbi.nlm.nih.gov

The role of diet in animal models of systemic lupus erythematosus: possible implications for human lupus http://www.ncbi.nlm.nih.gov

Female systemic lupus erythematosus in Miyagi Prefecture, Japan: a case-control study of dietary and reproductive factors http://www.ncbi.nlm.nih.gov

Failure of oral tolerance in (NZB X NZW)F1 mice is antigen specific and appears to parallel antibody patterns in human systemic lupus erythematosus (SLE) http://www.ncbi.nlm.nih.gov

Abnormalities of oral tolerance in NZB/W female mice: relationship of antibodies to dietary antigens in human systemic lupus erythematosus http://www.ncbi.nlm.nih.gov

Diet-induced systemic lupus erythematosus (SLE) in primates http://www.ncbi.nlm.nih.gov

Abnormal responses to Ingested Substances in Murine Systemic Lupus Erythematosus: Apparent Effect of a Casein-Free Diet on the Development of Systemic Lupus Erythematosus in NZB/W Mice http://www.ncbi.nlm.nih.gov

Systemic lupus erythematosus-like syndrome in monkeys fed alfalfa sprouts: role of a nonprotein amino acid http://www.ncbi.nlm.nih.gov

Dietary amino acid-induced systemic lupus erythematosus http://www.ncbi.nlm.nih.gov

Effect of vegetarian diet on systemic lupus erythematosus http://www.ncbi.nlm.nih.gov

Dietary fish oil and the severity of symptoms in patients with systemic lupus erythematosus http://www.ncbi.nlm.nih.gov

Schwangerschaft:

Schwangerschaft und Lupus erythematodes - Risiken kalkulieren und minimieren http://www.medscapemedizin.de

Surge of Anti-SS-A Antibody Associated With Fulminant Thrombotic Thrombocytopenic Purpura in Pregnancy http://www.medscape.com

Signs of first-degree heart block occur in one-third of fetuses of pregnant women with anti-SSA/Ro 52-kd antibodies http://www.ncbi.nlm.nih.gov
Kommentar: SS-A/Ro 52-kd-Antikörper treten bei manchen Frauen mit systemischem Lupus, Sjögren-Syndrom und anderen rheumatischen Erkrankungen auf. Werden diese Frauen schwanger, können diese Antikörper zu Herzproblemen beim ungeborenen Kind führen. Bisher nahm man an, dass dies in etwa fünf Prozent der Schwangerschaften von Frauen mit diesen Antikörpern der Fall ist. Manche Neugeborene benötigen deswegen lebenslang einen Herzschrittmacher. In dieser Studie wurden 24 schwangere Frauen mit positiven SS-A/Ro 52-kd-Antikörpern untersucht. Bei acht der ungeborenen Kinder zeigten sich Zeichen eines AV-Blocks I. Grades. Damit ist ein verlangsamter Herzschlag verbunden. Bei einem Fetus entwickelte sich ein kompletter AV-Block. Bei einem weiteren Kind bildete sich ein AV-Block II. Grades unter Therapie mit Betamethason zu einem AV-Block I. Grades zurück. Das bedeutet, dass sich bei einem weitaus größeren Teil der Schwangerschaften von Frauen mit SS-A/Ro 52-kd-Antikörpern beim ungeborenen Kind Auffälligkeiten bei der Herztätigkeit entwickeln.

Diagnostik:

Lupus-Selbsthilfe: Diagnostik des SLE - SLICC-Kriterien http://www.lupus-selbsthilfe.de/diagnose.htm

Leitlinie Kutaner Lupus erythematodes (CLE) http://www.awmf.org

Leitlinie systemischer Lupus erythematodes (Kinder) http://www.awmf.org

Lupus-Früherkennung bald möglich? Autoantikörper steigen schon vor der Interferon-Aktivität http://www.medscapemedizin.de
Kommentar: Ziel der Lupusforschung sollte sein, Testverfahren zu entwickeln, die die Entstehung eines Lupus eindeutig vorhersagen, um dann rechtzeitig zu behandeln, bevor irgendwelche Krankheitserscheinungen entstehen.

Rheumatologische Erkrankungen: Diagnosewege im Kindesalter http://www.aerzteblatt.de

Therapie:

Hohe Kosten bei Behandlung von SLE-Patienten
Dr. Hammond fasst für esanum seine aktuelle Studie "Health Care Utilisation and Costs of Systemic Lupus Erythematosus (SLE) in the United States: A Systemic Review." zusammen, die er mit Poster auf dem EULAR vorstellte. https://www.esanum.de

Ein Fall für Dr. House: Die komplizierteste Krankheit der Welt Weltkongress über das Leiden mit vielen Gesichtern in Wien. http://kurier.at
Kommentar: Wo die vielen neuen Medikamente sein sollen, die die Prognose bei Lupus in den letzten 15 bis 20 Jahren so verbessert haben sollen, bleibt schleierhaft. Jedenfalls nicht in Deutschland und nicht in Österreich. Vielleicht werden diese Medikamente erst noch entwickelt? Das wäre zu hoffen. Jedenfalls hat sich für die meisten Lupus-Patienten, die ich kenne, in den letzten 20 Jahren die Therapie nicht wesentlich verändert. Im Gegenteil scheint es so zu sein, dass der Lupus angesichts der vielen neuen Medikamente für die häufigen Rheumaerkrankungen in den rheumatologischen Praxen immer weiter "hinten runterfällt". Die medizinischen Versorgung hat sich in den letzten 5 bis 10 Jahren aus meiner Sicht eher verschlechtert. Allerdings haben die Patienten durch das Internet viel größere Möglichkeiten der Information, sodass sich die Diagnosephase möglicherweise aufgrund der stärkeren Eigeninitiative der Patienten verkürzt. Es fehlen rheumatologische Schwerpunktpraxen, in denen Kollagenosepatienten gut betreut werden.

Treat-to-target in systemic lupus erythematosus: recommendations from an international task force https://www.ncbi.nlm.nih.gov
Kommentar: Es wurden gute Empfehlungen für die Therapie des SLE vereinbart, die leider in der Praxis der Lupusbehandlung noch kaum umgesetzt werden.

Therapie mit Happy End: Lupus-Patienten in Remission können Medikamente sicher absetzen http://www.medscapemedizin.de
Kommentar: In der Studie wurde gezeigt, dass fünf Jahre nach Absetzen der Immunsuppressiva die Hälfte der Lupus-Patienten einen Rückfall hatte. Die Empfehlung des langsamen Ausschleichens der Basismedikation bei Lupus erythematodes statt eines abrupten Absetzens, um ein Wiederaufflackern der Krankheitsaktivität zu verhindern, ist aus der Erfahrung von Patienten her gesehen sehr sinnvoll.

Update on Clinical Trials in Systemic Lupus Erythematosus http://www.medscape.com

Biologika bei systemischem Lupus erythematodes - eine Übersicht https://www.rosenfluh.ch

Biotest AG: Phase IIa Studie zeigt gute Sicherheit und Verträglichkeit für Biotests monoklonalen Antikörper BT-063 bei der Behandlung von Systemischem Lupus Erythematodes (SLE) http://www.aktiencheck.de

Siehe auch
http://www.lupus-selbsthilfe.de/therapie.htm

Krankheitsverlauf:

Systemic lupus erythematosus in three ethnic groups. VIII Predictors of early mortality in the LUMINA cohort http://www.ncbi.nlm.nih.gov

Forschung:

Allgemein

Alliance for Lupus Research and Lupus Research Institute Partner with National Institutes of Health to Accelerate Drug Discovery in Lupus http://www.finanznachrichten.de
Kommentar: Auch für den "normalen Durchschnittslupus" existieren keine wirklich effektiven neuen und nebenwirkungsarmen Medikamente. Es ist dringend erforderlich, für den "Durchschnittslupus" mit Müdigkeit, Leistungseinschränkung und Gelenkschmerzen neue, effektive und verträglichere Medikamente zu entwickeln.

Systemic Lupus Erythematosus and Sjögren Syndrome: Novel Therapeutic Agents for Systemic Lupus Erythematosus http://www.medscape.com

Zytokin-Blockade birgt Hoffnung für Lupus-Patienten http://www.aerztezeitung.de

Adverse Reactions to Biological Modifiers http://www.medscape.com

Atacicept siehe http://www.kollagenose.de/a.htm

BT-063
DGAP-News: Biotest AG: Zwischenanalyse unterstützt die Fortführung der klinischen Phase IIa Studie bei Systemischem Lupus Erythematodes (Studie Nr. 990) http://www.onvista.de

Rigerimod (Lupuzor) siehe http://www.kollagenose.de/r.htm

Sifalimumab siehe http://www.kollagenose.de/s.htm

SM101
Klinische Daten von SuppreMols führendem Wirkstoffkandidaten SM101 bei SLE zur Präsentation auf der ACR/ARHP Jahrestagung 2014 in Boston angenommen http://www.ad-hoc-news.de

Geschichte:

Bateman T. A Practical Synopsis of Cutaneous Diseases according to the arrangement of Dr. Willan, exhibiting a concise view of the diagnostic symptoms and the method of treatment. Third edition. London: Longman & Co., 1814. Bateman 3. Auflage 1814

Cazenave PLA, Schedel HE. Abrégé pratique des maladies de la peau, d'après les auteurs les plus estimés, et surtout d'après des documens puisés dans les leçons cliniques de M. le Docteur Biett, Médecin de l'Hopital Saint-Louis. 1. ed. Paris: Béchet Jeune, 1828 Cazenave 1. Auflage 1828

Cazenave PLA, Schedel HE. Abrégé pratique des maladies de la peau, d'après les auteurs les plus estimés, et surtout d'après les documens puisés dans les leçons cliniques de M. le Docteur Biett, Médecin de l'Hopital Saint-Louis. 2. ed. Paris: Béchet Jeune, 1833 Cazenave 2. Auflage 1833

Cazenave PLA, Chausit M, eds. Conférence du 4 juin 1851 - Lupus érythémateux. Annales des maladies de la peau et de la syphilis. 1851;3(11)297-9 Cazenave Lupus érythémateux (érythème centrifuge)

Cazenave PLA. Du lupus. Annales des Maladies de la peau et de la syphilis. 1852;4(5):113-7 Cazenave: Du Lupus

Hebra F, Elfinger A. Atlas der Hautkrankheiten. Wien: Kaiserl.-Königl. Hof- und Staatsdruckerei, 1856 http://archiv.ub.uni-marburg.de

Hebra F, Elfinger A. Atlas der Hautkrankheiten. Lfg. 1. Lupus - 10 Tafeln. Wien: Kaiserl.-Königl. Hof- und Staatsdruckerei, 1856 http://archiv.ub.uni-marburg.de

Hebra F, Elfinger A. Atlas der Hautkrankheiten. Lfg. 2. Favus, Herpes tonsurans, Pityriasis versicolor, Alopecia areata. 7 Tafeln. Wien: Kaiserl.-Königl. Hof- und Staatsdruckerei, 1858 http://archiv.ub.uni-marburg.de

Hebra F, Elfinger A. Atlas der Hautkrankheiten. Lfg. 3. Seborrhoea, Ichthyosis, Psoriasis, Lichen. 10 Tafeln. Wien: Kaiserl.-Königl. Hof- und Staatsdruckerei, 1859 http://archiv.ub.uni-marburg.de

Hebra F. Acute Exantheme und Hautkrankheiten. Virchow R, ed. Handbuch der speciellen Pathologie und Therapie Bd. 3, Abt. 1. Erlangen: Enke, 1860 Hebra Acute Exantheme und Hautkrankheiten 1860

Hebra F, Elfinger A, Heitzmann K. Atlas der Hautkrankheiten. Lfg. 4. Eczema. 12 Tafeln. Wien: Kaiserl.-Königl. Hof- und Staatsdruckerei, 1864 http://archiv.ub.uni-marburg.de

Hebra F, Elfinger A, Heitzmann K. Atlas der Hautkrankheiten. Lfg. 5. Scabies, Prurigo, Excoriationes. 11 Tafeln. Wien: Kaiserl.-Königl. Hof- und Staatsdruckerei, 1865 http://archiv.ub.uni-marburg.de

Hebra F, Elfinger A, Heitzmann K. Atlas der Hautkrankheiten. Lfg. 6. Herpes, Erythema Exudativum. 12 Tafeln. Wien: Kaiserl.-Königl. Hof- und Staatsdruckerei, 1866 http://archiv.ub.uni-marburg.de

Hebra F, Elfinger A, Heitzmann K. Atlas der Hautkrankheiten. Lfg. 7. Acne Disseminata, Sycosis, Acne Rosacea, Milium, Vitiligoidea, Molluscum, Lichen Pilaris. 12 Tafeln. Wien: Kaiserl.-Königl. Hof- und Staatsdruckerei, 1869 http://archiv.ub.uni-marburg.de

Hebra F, Elfinger A, Heitzmann K. Atlas der Hautkrankheiten. Lfg. 8. Albinismus, Leucoderma, Lentigo, Chloasma, Argyria, Naevus Verrucosus, Homo Notis Compunctus. 10 Tafeln. Wien: Kaiserl.-Königl. Hof- und Staatsdruckerei, 1872 http://archiv.ub.uni-marburg.de

Hebra F, Elfinger A, Heitzmann K. Atlas der Hautkrankheiten. Lfg. 9. Roseola, Urticaria, Pemphigus Vulgaris, Pemphigus Foliaceus, Impetigo Herpetiformis. 10 Tafeln. Wien: Kaiserl.-Königl. Hof- und Staatsdruckerei, 1876 http://archiv.ub.uni-marburg.de

Hebra F, Elfinger A, Heitzmann K. Atlas der Hautkrankheiten. Lfg. 10. Tylosis, Papilloma, Sycosis Framboësiformis, Rhynoscleroma, Cheloidea, Lymphangioma, Hypertrichiasis, Sarcoma Melanodes, Carcinoma Melanodes. 10 Tafeln. Wien: Kaiserl.-Königl. Hof- und Staatsdruckerei, 1876 http://archiv.ub.uni-marburg.de

Hebra F. Bericht über die Leistungen in der Dermatologie. In: Canstatt KF, Eisenmann JG, eds. Jahresbericht über die Fortschritte der gesammten Medicin in allen Ländern im Jahre 1845. Erlangen: Enke, 1846:221-250 Hebra: Bericht über die Leistungen in der Dermatologie, 1946

Virchow R. Historische Notizen über Lupus. In: Virchow R, ed. Archiv für pathologische Anatomie und Physiologie und für klinische Medicin. 1865 Jan;32(1):139-143 Rudolf Virchow: Historische Notizen über Lupus



Hier finden Sie Erläuterungen medizinischer Fachbegriffe:

Hessenweb - Medizinisches Wörterbuch http://www.hessenweb.de



(Diese Seite wurde am 11.9.18 aktualisiert.)


Für die Informationen, die unter den hier angegebenen Internetadressen angeboten werden, können wir keine Haftung übernehmen. Alle Angaben ohne Gewähr. Es gilt der auf der Internetseite http://www.disclaimer.de angegebene Haftungsausschluss.


Top


Verantwortlich für den Inhalt und die Gestaltung dieser Webseiten:
Dipl.-Psych. Dorothea Maxin, Gervinusstr. 47, D-64287 Darmstadt - Germany - Kontakt