www.sjoegren-syndrom.de www.lupus-selbsthilfe.de
Patientenratgeber Lupus erythematodes, Sjögren-Syndrom, Antiphospholipid-Syndrom, Kollagenosen
Nachrichten und Hintergründe - DW-WORLD - Deutsche Welle
BBC News
New York Times
www.tagesschau.de
heise online
Kollagenose-Archiv
im Internet
Patientenratgeber
25 Jahre Leben mit Lupus   PubMed
Google News - Gesundheit
Informationen zum Gesundheitswesen Neue Technologien
Startseite Medizinische Versorgung Forschung Fragen und Antworten Veranstaltungen Foren Neuigkeiten

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Veranstaltungen zur Rheumatologie, Immunologie und zum Gesundheitswesen


Lupus erythematodes:


Lupus Erythematodes Selbsthilfegemeinschaft e.V. http://www.lupus.rheumanet.org/


Lupus-Erythematodes-Selbsthilfegruppe Darmstadt, Rheuma-Liga Hessen e. V. http://www.lupus-shg.de

Programm im Jahr 2016:

6.2.16, 15.00 Uhr, Treffen beim Paritätischen Wohlfahrtsverband, Poststr. 9, Darmstadt, am Hauptbahnhof,

2.4.16, 15.00 Uhr, Fr. Kehl, int. Rheumatologin am Klinikum Darmstadt, Vortrag über Lupus erythematodes, Paritätischer Wohlfahrtsverband, Poststr. 9, Darmstadt, am Hauptbahnhof. Anschließend: Wahl der Gruppenleitung und der Kassenprüferin.

11.6.16, 11.00-15.00 Uhr, Teilnahme mit einem Stand am Tag der Selbsthilfegruppen des Paritätischen, Ernst-Ludwigs-Platz am Weißen Turm in Darmstadt.

14.6.16, 18.00 Uhr, Dr. Christian Melaun, Dipl.-Biologe, Institut für Ökologie, Evolution und Diversität der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Abt. Medizinische Biodiversität und Parasitologie, Leiter des Projekts: "Vorkommen und Vektorkompetenz von Stechmücken als Überträger von Arboviren in Deutschland": "Mücken in Zeiten des Klimawandels: Neue Mückenarten in Deutschland - potentielle Überträger neuer Krankheiten?" Paritätischer Wohlfahrtsverband, Poststr. 9, in Darmstadt am Hauptbahnhof.
Seit dem Sommer 2013 werden in Südhessen in der Bevölkerung und auch von Lupus-Betroffenen neuartige Mückenstiche beobachtet, die möglicherweise mit neu eingewanderten Mückenarten oder neuen, durch Mücken übertragene Krankheiten in Beziehung stehen könnten. So wurde im Jahr 2008 die asiatische Tigermücke (Aedes albopictus) in Rastatt bei Karlsruhe nachgewiesen, die asiatische Buschmücke (Aedes japonicus) seit 2008 in Süddeutschland und inzwischen in Rheinland-Pfalz, westliches Nordrhein-Westfalen und Hannover. Die asiatische Tigermücke kann Tropenkrankheiten wie das Dengue-Fieber übertragen, die asiatische Buschmücke das West-Nil-Virus und verschiedene Arten von Viren, die Hirnhautentzündungen auslösen.
Im Jahr 2009 wurden bei Weinheim an der Bergstraße erstmals Sindbis-Viren in einheimischen Stechmücken nachgewiesen (http://jcm.asm.org/content/48/5/1900.long), 2010 bei Weinheim in einheimischen Stechmücken erstmals Usutu-Viren (http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3163883/). Der Sindbis-Virus kann mit einer Inkubationszeit von 3-4 Tagen eine fieberhafte Erkankung mit Hautauschlägen und Gelenkbeschwerden auslösen. Eine Infektion mit dem Usutu-Virus kann mit Fieber, Kopfschmerzen und Hautausschlägen einhergehen und auch Wildvögel betreffen. So kam es im Jahr 2011 in Süddeutschland und auch Südhessen zu einem weiträumigen Amselsterben, das mit dem Usutu-Virus in Zusammenhang gebracht wurde (vgl. http://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/usutu-virus-von-amsel-zu-amsel-und-von-mensch-zu-mensch-11736360.html). Aktuell ist der aus Südamerika stammende Zika-Virus im Gespräch. Die erste sexuelle Übertragung des Zika-Virus in Deutschland wurde im Mai 2016 dokumentiert, vgl. http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/67685. Seit den Anfängen der Lupus-Forschung Mitte des 19. Jahrhunderts ist bekannt, dass Mückenstiche Lupus aktivieren können. Über die neuen Herausforderungen berichtet ein Mitarbeiter des Frankfurter Senckenberg-Instituts, das die neuen Mückenarten in Deutschland in einem aktuellen Projekt erforscht.

6.8.16, 15.00 Uhr, Treffen beim Paritätischen Wohlfahrtsverband, Poststr. 9, Darmstadt, am Hauptbahnhof.

4.9.16, 11.00-17.00 Uhr, Teilnahme mit einem Stand beim Tag der Vereine im Darmstadtium.

1.10.16, 18.00 Uhr, gemütliches Beisammensein zur Feier unseres 20-jährigen Jubiläums im Wu's Kitchen, Eschollbrücker Straße 26 in Darmstadt.

20.10.16, 17.00 Uhr, Dr. Kurt Marhardt, Arzt für Allgemeinmedizin, Fa. Merck: Vortrag zum Thema "Lupus-Erkrankungen". Hr. Dr. Marhardt wird auf die Aspekte Krankheitsdefinition, Epidemiologie/Häufigkeit, Klinik: Symptome und Probleme, Diagnose, Hauptformen und seltene Varianten, allgemeine Therapien und zukünftige Therapiekonzepte in Entwicklung eingehen. Hinweis: Die Fa. Merck entwickelt in einer Phase-II/III-Studie ein neues Lupus-Medikament, Atacicept.
Bitte vorher bei Dorothea Maxin unter info@lupus-shg.de oder ab 1.10.16 direkt bei der Fa. Merck anmelden, der Link zur Fa. Merck wird ab 1.10.16 auf der Seite http://www.lupus-shg.de bekanntgegeben. Der Zugang zur Veranstaltung ist rollstuhlgerecht. Teilnehmer kommen bitte kurz vor 17 Uhr zum Besucherempfang F131 an der Frankfurter Str. 250 in Darmstadt. Dort erhalten Sie einen Besucherausweis. Bitte den Personalausweis mitbringen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Auch im Jahr 2016 treffen wir uns zusammen mit Sjögren-Syndrom-Patienten und Betroffenen mit (Misch-)Kollagenose.


Schweizerische Lupus Erythematodes Vereinigung http://www.slev.ch


Morbus Bechterew:


Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew e.V. http://www.bechterew.de/veranst.htm


Österreichische Vereinigung Morbus Bechterew http://www.bechterew.at/


Schweizerische Vereinigung Morbus Bechterew http://www.bechterew.ch/de/kurse/kursuebersicht.html


Rheumatologie allgemein:


Rheumatologen tagen in Frankfurt: Mehr Forschung für Rheuma gefordert
Die Tagung findet vom 31. August bis 3. September 2016 in Frankfurt am Main statt. Dort diskutieren Experten über aktuelle Erkenntnisse in der Behandlung von rheumatischen Erkrankungen. Sie erläutern auch, wie Menschen mit Rheuma ihren Kinderwunsch verwirklichen können und wie Kinder mit Rheuma mit den wenigen zugelassenen Medikamenten wirksam behandelt werden. https://idw-online.de/de/news656971

Mittwoch, 12.10.16, 18.00 Uhr, Fr. Gabriele Kehl, Fachärztin für Innere Medizin und Rheumatologie, Klinikum Darmstadt, Medizinische Klinik III (Nieren-, Hochdruck- und Rheumaerkrankungen): Rheuma - (k)eine Alterskrankheit? Ort: Offenes Haus, Darmstadt, Rheinstraße 31.
Welche Erkrankungen gehören zum rheumatischen Formenkreis? Welche Rolle spielen die autoimmunbedingten, chronisch entzündlichen Erkrankungen im Vergleich zu den altersbedingten, degenerativen Erkrankungen (Arthrose)? Welche diagnostischen Verfahren haben sich bewährt? Welche Medikamente und Behandlungsansätze stehen zur Verfügung? Was können Patientinnen und Patienten selbst tun, um ihre Lebensqualität zu verbessern, z.B. Bewegung, Ernährung? Beeinträchtigt Rheuma die Lebenserwartung?
Der Besuch der Vorträge ist für Mitglieder der Akademie 55plus kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen, eine Spende wird erbeten.
http://www.aka55plus.de/index.php/vortraege/mediziner/1361-rheuma-k-eine-alterskrankheit-mi-12-okt

Veranstaltungen der Rheuma-Liga Baden-Württemberg zu seltenen Erkrankungen im Jahr 2016 http://www.kollagenose.de/Flyer_BW.pdf


RheumaNet http://www.rheumanet.org


Deutsche Rheuma-Liga und Mitgliedsverbände http://www.rheuma-liga.de/


Österreichische Rheumaliga http://www.rheumaliga.at/


Schweizerische Rheumaliga http://www.rheumaliga.ch/


Sjögren-Syndrom:


11. Deutscher Sjögren-Tag am Samstag, 07. Mai 2016 in München
Wissenschaftliche Leitung und Organisation: Prof. Dr. H. Schulze-Koops, Prof. Dr. Klaus Krüger
Ort: Großer Hörsaal des Max von Pettenkofer-Instituts (3. OG), Pettenkoferstr. 9 a, 80336 München
Programm:
09:00 - 09:15 Begrüßung
09:15 - 09:45 Dr. B. Hofauer: Mund und obere Atemwege bei Sjögren-Syndrom - wie erkennen und behandeln?
09:45 - 10:15 Prof. Dr. S. Thurau: Augenbeteiligung bei Sjögren-Syndrom - gibt es Neuigkeiten bei der Behandlung?
10:15 - 11:00 Prof. Dr. K. Krüger: Trockener Mund und trockene Augen = Sjögren? Was noch dahinterstecken kann.
11:00 - 11:30 Kaffeepause
11:30 - 12:15 Frau Dr. Hauler: Gibt es für Sjögren-Patienten neue therapeutische Hoffnungen?
12:15 - 13:00 NN: Sicca-Syndrom im gynäkologischen Bereich - mögliche Therapieoptionen?
13:00 - 13:30 Dr. Chr. Tomiak: Sjögren-Syndrom in den Medien - welche Angebote sind seriös? (Bücher, Internet u.a.)
13:30 - 14:00 Diskussion mit den Referenten - Fragen und Antworten - Schlusswort und Verabschiedung

Sjögren-Syndrom-Kontaktstelle http://www.sjoegren-erkrankung.de/


Sjögren-Syndrom-Selbsthilfegruppe Darmstadt, Rheuma-Liga Hessen e. V. http://www.sjoegren-syndrom.de


Österreich: Sjögren-Syndrom Selbsthilfegruppe "La Vera" http://www.sjoegren-syndrom.at/


Sjögren-Syndrom-Ansprechperson in der Schweiz
Frau Félicie Schweizer-Meyer
Bockrainweg 6
CH-4125 Riehen
Tel. 061-6411774


Sklerodermie:


Scleroderma Liga e. V. http://www.scleroliga.de


Sklerodermie Selbsthilfe e. V. http://www.sklerodermie-selbsthilfe.de


Vaskulitis:


Arbeitskreis Vaskulitis http://www.vaskulitis.org/

Weitere Adressen unter http://www.lupus-selbsthilfe.de/kontakte.htm#vaskulitis


Hier finden Sie Erläuterungen medizinischer Fachbegriffe:

Hessenweb - Medizinisches Wörterbuch http://www.hessenweb.de/index.php?id=lexikon

Kompetenznetz Rheuma - Rheumalexikon http://www.rheumanet.org/content/m4/k1/k11/index.aspxx




(Diese Seite wurde am 7.9.16 aktualisiert.)


Für die Informationen, die unter den hier angegebenen Internetadressen angeboten werden, können wir keine Haftung übernehmen. Alle Angaben ohne Gewähr. Es gilt der auf der Internetseite http://www.disclaimer.de/disclaimer.htm angegebene Haftungsausschluss.


Top


Verantwortlich für den Inhalt und die Gestaltung dieser Webseiten:
Dipl.-Psych. Dorothea Maxin, Gervinusstr. 47, D-64287 Darmstadt - Germany